dort wo die bienen sind

FORGET IT YOU'LL NEVER MAKE IT

Sechs Schwimmblöcke stehen für einen Wettkampf bereit. Jeder Startblock individuell in einer anderen Farbe. Die/Der Betrachtende sieht scih in einem der 6 Spiegel und wird dadurch in die Installation einbezogen, man wird zum "Starter". Die kräftigen Farben der Startblöcke verweisen auf die Individualität der Personen bzw. der "Starter". Der Spiegel animiert zur Selbstreflexion.

 

Der Titel "FORGET IT YOU'LL NEVER MAKE IT" ist Demütigung, Gewalt, Beeinflussung, Entmutigung durch Worte. Die Installation zeigt in die Richtung "Weg-vom-Ziel" und nicht "Hin-zum-Ziel". Das Gegenteil von "NEVER GIVE UP".

 

Die Installation zeigt /präsentiertVersinnbildlicht die Situation vor dem Sprung , vor dem Ungewissen, vor dem Nicht-Wissen, vor dem Sprung ins kalte Wasser. Heute mehr denn je: Sollen wir springen oder nicht?

self ray

Ruth & Ernst

Tenaru